v-loader
A | A | A

Wenn Venedig stirbt – gegen den Ausverkauf der Städte

Eine Streitschrift von Salvatore Settis
Kurs-Nr.
K 100 3030
Kurspreis
CHF 55.00
Kursleitung
Ingeborg Waldherr, Diplom-Theaterregisseurin, Venedig-Kennerin

Venedig als einzigartige Stadt mit ihrer unvergleichlichen Architektur, Geschichte und geografischen Lage wird für Salvatore Settis, eremitierter Professor für Kunstgeschichte und Klassische Archäologie, zum herausragenden Beispiel für eine ausbeuterische Stadtentwicklung und beängstigende Zukunftsplanung. Seine Fragen gehen weit über die Problematik der Lagunenstadt hinaus: «Gibt es so etwas wie die Seele einer Stadt? Und was ist das? Muss man «Städteschönheit» als «Weltkulturerbe» konservieren? Wie steht es mit dem «Recht auf Stadt»? Wie mit den Rechten der zukünftigen Generationen?» Dieser Kurs orientiert sich an dem fulminanten Plädoyer von Settis für die lebendige Stadt der Zukunft und bezieht weitere Schriften und neuste Recherchen fachkundiger Venedig-Kenner mit ein.

Die Website verwendet Cookies. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.
OK