v-loader
A | A | A

Das Basler Münster 1019-2019

Vortragsreihe
Kurs-Nr.
K 160 1000
Kurspreis
CHF 126.00
Kursleitung
Marco Bernasconi, lic.phil., Archäologe, Archäologische Bodenforschung Basel-Stadt
Stefan Hess, Dr.phil., Historiker, Kunsthistoriker, Dichter- und Stadtmuseum Liestal
Carola Jäggi, Prof.Dr., Kunsthistorikerin, Universität Zürich
Hans-Rudolf Meier, Prof.Dr., Professor für Denkmalpflege und Baugeschichte, Bauhaus-Universität Weimar
Anne Nagel, lic.phil., Kunsthistorikerin, Kantonale Denkmalpflege Basel-Stadt
Dorothea Schwinn Schürmann, lic.phil., Kunsthistorikerin, Historikerin
Anmeldeschluss
28.10.2019

Das Münster ist Basels berühmtestes Gebäude und Wahrzeichen. Mit dem zum Jubiläum des Heinrichsmünsters erscheinenden Kunstdenkmälerband wird die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK eine wissenschaftlich fundierte, gleichwohl aber leserfreundliche Gesamtdarstellung herausgeben. Das Autorenteam stellt in dieser Vortragsreihe die neue Publikation vor und gibt damit einen Überblick über das Basler Münster und seine Geschichte.

Mo., 04.11.2019
18:30-19:45

Das Münster als historischer Brennpunkt der Stadt
S. Hess

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Mo., 11.11.2019
18:30-19:45

Die Vorgängerbauten
M. Bernasconi

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Mo., 18.11.2019
18:30-19:45

Vom Heinrichsmünster zum heutigen Bau
H. Meier

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Mo., 25.11.2019
18:30-19:45

Die skulpturalen Bildwerke und die mobile Raumausstattung des Münsters
D. Schwinn Schürmann

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Mo., 02.12.2019
18:30-19:45

Verschwundenes und Erhaltenes: Spurensuche zu den Wand- und Gewölbemalereien im Münster
C. Jäggi

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Mo., 09.12.2019
18:30-19:45

Die Grabmäler und die Glasmalereien des Münsters
A. Nagel

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Termine als iCal herunterladen
Die Website verwendet Cookies. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.
OK