A | A | A

Albert Camus und Algerien

Kurs-Nr.
K 160 6040
Kurspreis
CHF 200.00
Kursleitung
Robert Kopp, Prof.em.Dr.Dr.h.c., Professor für französische Literaturwissenschaft, Universität Basel

Algerien als Land und Landschaft spielt im Werk des französischen, in Algerien geborenen und aufgewachsenenen Schriftstellers und Philosophen Albert Camus (1913-1960) eine zentrale Rolle: Hochzeit des Lichts, Die Pest, Die Gerechten und Der erste Mensch gehören zu den Texten, welche ins Blickfeld gerückt werden, ebenso wie die Chroniques algériennes, welche seine politische Position im Unabhängigkeitskampf markieren.