v-loader
A | A | A

Die neue nukleare Weltordnung

Bipolar, multipolar, global?
Kurs-Nr.
K 140 4030
Kurspreis
CHF 64.00
Kursleitung
Claudia Baumgart-Ochse, Dr., Politikwissenschaftlerin, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt
Niklas Schörnig, Dr., Politologe, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt
Oliver Thränert, Dr., Politikwissenschaftler, Leiter Think Tank, Center for Security Studies, ETH Zürich
Info

Einzeleintritt möglich. CHF 25.00 an der Abendkasse / CHF 10.00 ermässigt für Studierende und Schüler/-innen.

Entgegen der Ausschreibung im gedruckten Programm gibt es bei der Reihenfolge der ersten beiden Vorträge einen Abtausch.

Abrüstungsverträge zwischen der Sowjetunion und den USA waren in den 1970er und 1980er Jahren wichtige Wegbereiter für das Ende des Ost-West-Konflikts. Nun hat US-Präsident Trump den INF (Intermediate-Range Nuclear Forces)-Vertrag gekündigt, der Russland und den USA die Entwicklung und Stationierung von landgestützten nuklearen Mittelstreckenraketen verbietet. Drohen neue Rüstungswettläufe und ein Zerbruch des bisherigen Systems der Kontrolle und Abrüstung nuklearer Waffen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Reihe «Die neue nukleare Weltordnung». Den Abschluss der Reihe bildet die Präsentation des Friedensgutachtens 2019 der deutschen Friedens- und Konfliktforschungsinstitute.

In Zusammenarbeit mit der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Mo., 03.06.2019
18:30-19:45

Eine neue Nuklearordnung: Wie wichtig ist China?
N. Schörnig

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Mo., 17.06.2019
18:30-19:45

Kernwaffen und Sicherheit in Europa
O. Thränert

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Mo., 24.06.2019
18:30-19:45

Das neue Friedensgutachten 2019: Anhaltende Kriege, neue Risiken und der Verfall internationaler Ordnung: Was ist zu tun?
C. Baumgart-Ochse

Universität Basel, Kollegienhaus, Petersplatz 1, Basel
Termine als iCal herunterladen
Die Website verwendet Cookies. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.
OK