Page 6 - VHSBB_Semesterprogramm
P. 6

100 Jahre Volkshochschule


      —   Im Oktober 1919 erschien unter dem Namen «Volkshochschul-
         Kurse der Universität Basel» das erste Programm mit insgesamt
         21 Kursen. Die Gründung war eine Reaktion auf die tiefe Kluft
         zwischen den Arbeitern und dem Bürgertum, die 1918 im Landes-
         streik und im Sommer 1919 im Basler Generalstreik ihren Höhe-
         punkt gefunden hatte.
         Das Wissen der Universität sollte auch den weniger privilegierten
         Bevölkerungskreisen zugänglich gemacht werden.
      —   1943 fand die konstituierende Versammlung des Verbands der
         Schweizerischen Volkshochschulen (VSV) statt.

      —   Im Haus zum Stern in der Münzgasse wurde 1966 ein eigenstän-
         diges Sekretariat eröffnet und erstmalig eine halbamtliche Stelle
         für den Leiter der Volkshochschul-Kurse geschaffen.
         Bisher hatte eine Kommission das Programm koordiniert.
      —   1972 wurde der Bereich Sprachen zur Sprachschule ausgebaut.

      —   Die Senioren-Universität wurde im Herbst 1979 gegründet.
      —   Ab den 1980er Jahren wurde die Anzahl der Kurse beträchtlich
         erhöht, und neue Kursorte in Baselland eingeführt.

      —   1980 wurden die Volkshochschul-Kurse, die Senioren-Universität
         und das Universitätsforum zum «Zentrum für Erwachsenenbil-
         dung der Universität Basel» (ZEB) zusammengeschlossen.
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11